.

Starkregen - Konzept der FWG

Die Situation

 Aufgrund seiner topographischen Lage fließt Oberflächenwasser aus allen Himmelrichtungen in Richtung der Dorfmitte des Aubachdorfes. Der tiefste Punkt des Ortes liegt dabei an der Straßeneinmündung der Braunsbergstraße in die Friedrich- Rech- Straße. Übersteigt bei einem Starkregenereignis die einfließende Wassermenge die Kapazität des vorhandenen Straßenkanals, kann das Oberflächenwasser nicht mehr abgeleitet werden. Es kommt zu einem Anstieg des Wassers in der Dorfmitte. Je nach Rückstauhöhe dringt das Wasser in Keller und Erdgeschoss der anliegenden Gebäude ein. 

Es kam bereits mehrfach zu solchen Ereignissen. Die Häufigkeit dieser Starkregenereignisse nahm in der jüngsten Vergangenheit  massiv zu. Es besteht Handlungsbedarf, um die Anwohner in diesem Bereich besser zu schützen.

Unser Ansatz

Es muss ein Bauwerk geschaffen werden, dass die Einleitung des Oberflächenwasser in den Aubach ermöglicht. Dieses Bauwerk ist so auszuführen, dass es nicht durch mitgeführten Schlamm und Treibgut verstopft werden kann. Dies ist nur bei offener Bauweise möglich. Durch ein unter rein funktionalen Aspekten konstruiertes Bauwerk wird jedoch der Ortskern abgewertet. Dies hätte eine Verschlechterung des Wohnumfeldes zur Folge.

Nach Auffasung der FWG reicht dies deshalb nicht aus. Ein solches Bauwerk muss nicht nur alle funktionalen Belange erfüllen. Es muss so ausgeführt werden, dass es sich auch optisch harmonisch in das Ortsbild einfügt. Hierzu wurde durch die FWG bereits ein eigenes Konzept vorgestellt. 

Das Ziel

Erstes Ziel aller Maßnahmen, ist der Schutz der Anwohner. Gebäude in diesem Bereich müssen vor eindringendem Oberflächenwasser geschützt werden. Erweitertes Ziel der FWG ist jedoch die Umsetzung des eigenen Konzeptes. Hierfür müssen alle notwendigen baulichen Veränderungen so ausgeführt werden, dass dies gleichzeitig zu einer Verbesserung des Wohnumfeldes für alle Bewohner des Aubachdorfes führt.

Vor Schaden schützen, Wohnumfeld verbessern

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 464 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
67914 Besucher